×
shop shop
Collections
open
Filialen
open
Kataloge
Extras
open
Magazin
Company
open
Logo
teaser

"Auf dem Wasser zu sein bedeutet für mich Freiheit."
Philip mit seinem Ankerschmuck auf hoher See.


"Auf dem Wasser zu sein bedeutet für mich Freiheit."

Zur Ankerschmuck-Auswahl ...

Von Ankern, der See und dem Segeln
"Auf dem Wasser zu sein bedeutet für mich Freiheit."
Rhomberg Markenbotschafter Philip Greiser war eine Woche lang mit dem Segelboot unterwegs. Mit dabei: Sein Anker-Armband von Rhomberg.

Philip, was hast du in den Ferien unternommen?
Ich bin von Kopenhagen nach Göteborg gesegelt. Mein Götti hat ein Segelboot. Ich bin in Kopenhagen zugestiegen, dann sind wir der schwedischen Küste entlang nach Göteborg gesegelt. Dort habe ich den Zug zurück nach Kopenhagen genommen und bin nach Hause geflogen. Alles in allem war ich eine Woche unterwegs.

Woher kommt deine Begeisterung für das Segeln?
Mein Vater und mein Götti sind leidenschaftliche Segler, ich war ab und zu bei Segeltörns dabei. Mein Vater segelt oft auf dem Bodensee, ich mag besonders die Ost- und Nordsee. Auf dem Wasser zu sein bedeutet für mich Freiheit. Segeln ist auch eine umweltfreundliche Fortbewegung. Wenn wenig Wind herrscht, ist nichts los, da kann man einfach nur geniessen. Es kann aber auch abenteuerlich sein, vor der schwedischen Küste hatte es zum Beispiel Felsen im Wasser, sogenannte Schären, da musste man genau darauf achten, wie man fährt.

Was sollte man als Laie über das Segeln wissen?
Man sollte dem Kapitän gut zuhören und umsetzen, was er sagt. Wichtig ist auch: Ein Segelboot bietet nicht denselben Komfort wie ein Hotel, auf einem Segelboot wohnen viele Leute auf engem Raum, da sollte man sich schon gut verstehen, wenn man eine längere Tour macht. Für mich ist das Segeln learning by doing. Und ich finde es hilfreich, wenn man sich Gedanken darüber macht, warum ein Boot eigentlich segelt.

Dein Armband mit Anker-Motiv hat dich auf der Reise begleitet ...
Ja, ich habe das Armband schon seit einem halben Jahr. Gekauft habe ich es wegen meiner Affinität zum Meer und zur Schifffahrt. Ich habe auch eine Halskette mit einem Kompass. Die Affinität wurde mir wohl vom Vater in die Wiege gelegt, er hat Wurzeln in Norddeutschland. Darum habe ich mich auch sehr gefreut, als ich die maritime Kollektion von Rhomberg entdeckt habe, sie trifft den Puls der Zeit. Mein Kleiderstil ist auch maritim, viele meiner Kleidungsstücke sind blau.

Hat der Anker für dich eine besondere Bedeutung?
Ja, er hat für mich Symbolcharakter. Er steht für mich für die See und die Schifffahrt, die mir viel bedeutet. Der Anker steht auch für Hoffnung oder dafür, dass man einen Anker werfen und ankommen kann, sei es bei einer Person, im Beruf oder an einem Ort.

Welcher Schmuck trifft deinen Geschmack?
Ich trage gerne Armkettchen oder Armbänder am rechten Handgelenk, links trage ich eine Uhr. Ich finde, eine Uhr sieht bei einem Mann einfach stilvoll aus.

Wie definierst du dein Styling?
Es besteht zu 90% aus einer blauer Jeans und einem T-Shirt oder Polo-Hemd. Mein Stil ist eher leger, ich achte aber immer darauf, dass alles zusammenpasst.

Welches ist dein Styling-Tipp?
Eine Uhr finde ich sehr wichtig bei einem Mann, ich finde, das passt einfach. Und in der Welt der Wirtschaft und Industrie, in der ich mich bewege, ist ein Polo-Hemd passender als T-Shirt. Ein Armband hat auch etwas Cooles.  

Herzlichen Dank für das Interview!


Ebenfalls lesenswert