SCHMUCKDESIGNER-WETTBEWERB 2017
2. PLATZ: ROSENTRAUM
Schmuckdesigner/-innen gesucht!
Mit diesem Aufruf hat sich Rhomberg 2017 auf die Suche nach kreativen Schmuckliebhabern gemacht. Und dies sehr erfolgreich – es sind über 100 Skizzen eingegangen! Auf dem zweiten Platz ist der Ring "Rosentraum", der in limitierter Auflage exklusiv bei Rhomberg erhältlich. Hier erfahren Sie mehr darüber, wie der Ring entstanden ist.

Ring "Rosentraum"

Was für ein tolles Hobby! Frau Schneider-Burri aus Dulliken stellt seit über 20 Jahren Schmuck her. Sie liebt die Arbeit mit Süsswasserperlen und Edelsteinen und überrascht ihre Kollegen immer wieder mit Hals- und Ohrschmuck. Ursprünglich hat sie Herrenschneiderin gelernt. Eine Kollegin, die von Frau Schneider-Burris Schmuck- kreationen weiss, hat ihr den Link zum Schmuckdesigner-Wettbewerb geschickt. Sie hatte schon lange eine Idee für ein Schmuckstück, rund um das Thema "Rose"; vor dem Elternhaus gab es um die 30 Rosenstöcke, ihre Mutter war Rosenliebhaberin und hiess Rösli. Die Rosenblätter sollen die Mutterliebe symbolisieren und die Perle das Mutterherz und so widmet Frau Schneider-Burri den Ring auch ihrer verstorbenen Mutter. Die Lieblingsrose unserer Zweitplatzierten ist die "Duftwolke", die sie gerne an der Berner Festtagstracht trägt, wenn sie Alphorn spielt; sie und ihr Mann sind im Eidg. Jodlerverband. Schon viele Kolleginnen haben Frau Schneider- Burri gesagt, dass sie gerne einen "Rosentraum"-Ring möchten, das freut sie natürlich besonders.


Ebenfalls lesenswert