teaser

Schmuckpflege

Ihr Silberschmuck ist schwarz angelaufen? Ihr kleiner Neffe hat aus Versehen Ihre Perlenkette mit seinen Schokoladefingern beschmutzt? Der Diamantenanhänger hat seinen Glanz verloren? – Hier erfahren Sie, wie Sie Ihren Schmuck sanft aber wirkungsvoll wieder zum Glänzen bringen.
Rhomberg Partnerprogramm

Diamantschmuck

Ihre Diamanten sollten Sie möglichst einmal im Monat reinigen, um Fettrückstände, die an der Diamantoberfläche haften bleiben, zu entfernen. Dazu mischen Sie in einer kleinen Schüssel warmes Wasser mit wenig mildem Spülmittel und bürsten den Diamantschmuck darin mit einer weichen...

Zu den Pflegetipps für Diamantschmuck

Opale

Ihre Opale benötigen besonders schonende Pflege, damit die Oberfläche nicht angegriffen wird. Diese Edelsteine enthalten rund 30 Prozent Wasser. Mit der Zeit können die Steine jedoch ihr Wasser verlieren, wodurch die Opale rissig werden....

Zu den Pflegetipps für Opale
Rhomberg Partnerprogramm

Silber-Schmuck

Angelaufenes Silber entsteht durch eine oxidative Reaktion des Metalls mit Schwefelteilchen aus der Luft. Wie schnell Silberschmuck anläuft, hängt von der Schwefelkonzentration in der Luft ab. Ausserdem hat auch die Beschaffenheit der Silberoberfläche einen Einfluss auf das Anlaufen.

Zu den Pflegetipps für Silberschmuck

Korallen

Korallen benötigen eine besonders schonende Pflege, damit die empfindliche Oberfläche nicht angegriffen wird. Darum sollten Sie Ihr Schmuckstück so oft wie möglich tragen, denn Ihre Korallen erhalten durch den Hautkontakt einen reizvollen Schimmer.

Zu den Pflegetipps für Korallen

Perlenschmuck

Der ideale Aufbewahrungsort für Ihren Perlenschmuck ist ein separater Stoffbeutel. Dort sind Ihre Perlen sicher vor Kratzern, die sich durch die Reibung an anderen Schmuckstücken ergeben kann. 

Zu den Pflegetipps für Perlenschmuck

Goldschmuck

Auch Goldschmuck verliert im Laufe der Zeit seinen natürlichen Glanz. Dafür verantwortlich sind Metalle wie Silber und Kupfer, die zusammen mit Gold in so genannten Legierungen verarbeitet werden. Diese reagieren mit Stoffen aus der Luft und verändern ihre Farbe.

Zu den Pflegetipps für Goldschmuck

Piercing-Schmuck

Reinigen Sie immer die Hände gründlich, bevor Sie mit dem Piercing in Berührung kommen!

Zu den Pflegetipps für Piercing-Schmuck

Allgemeine Pflegehinweise

Reinigen Sie Ihre Schmuckstücke nach dem Tragen einzeln und mit lauwarmem Wasser sowie einer milden Seife. Bei stärkerer Verschmutzung können Sie ihn auch kurz mit etwas Spül- oder Feinwaschmittel im warmen Wasserbad einweichen. Danach mit viel klarem Wasser spülen und mit einem weichen Tuch trockentupfen.

Zu den allgemeinen Pflegehinweisen

Oberflächen-
Abnutzung

Damit Sie sich möglichst lange an Ihrem Fingerring erfreuen, empfehlen wir Ihnen folgende Tipps zu beachten: 

Herkömmliche Schmuckmetalle – wie Gold und Silber – nützen sich aufgrund ihrer weichen Beschaffenheit durch das Tragen, je nach Beanspruchung, mehr oder weniger ab. Der Wert Ihres Schmucks wird durch diese Veränderung nicht vermindert. Im Gegenteil, mit diesen Spuren erhält die getragene Oberfläche einen...

Mehr zur Oberflächenabnutzung

Kautschuk-Schmuck

Damit Ihnen Ihr Schmuck aus Kautschuk möglichst lange Freude bereitet, sollten Sie folgende Tipps beachten: 

Aufgrund der weichen Beschaffenheit kann sich Kautschuk – je nach Beanspruchung – durch das Tragen abnützen. Zudem kann Kautschuk mit der Zeit spröde und brüchig werden...

Zu den Pflegetipps für Kautschuk-Schmuck

Verschlüsse

Prüfen Sie Verschlüsse von Colliers und Armbändern immer auf Ihre Funktion. Sollten die Verschlüsse streng gehen, Verschluss auf ein Haushaltspapier legen und mit der Pipette einen Tropfen Öl auftragen. Lassen Sie das Ganze kurz einwirken und überprüfen Sie den Verschluss nochmals auf seine Funktionstüchtigkeit hin.

Zu den Pflegetipps für Verschlüsse